warning icon

Oberstufe

Unsere Oberstufe hat momentan 2 Klassen und eine intensivpädagogische Lerngruppe.



Aktuelles aus den Lerngruppen und Klassen

Ein Einblick in Klasse 8-10:


Der Kern dieser Klasse ist bereits gemeinsam eingeschult worden. Dies und die vielfältigen sozialen und emotionalen Kompetenzen, die hier zusammentreffen ergeben eine an sich unglaubliche Klasse. Lernen, lachen, durchdrehen, streiten, Spaß haben…kann man hier genauso wie clever diskutieren, Dinge hinterfragen, Konflikte klären, Konsequenzen annehmen und sich selbst hinterfragen.

Das Lernklima ist, zumindest wenn es drauf ankommt, genauso gut, wie der Zusammenhalt. Jeder verfolgt sein individuelles Lernziel (HSA 9 oder HSA 10, Abschluss Förderschwerpunkt Lernen), so dass häufig in Kleingruppen gelernt wird.

Aktuell steht die Berufsorientierung im Vordergrund. Das Schreiben von Bewerbungen wird in realen Kontexten ebenso eingeübt wie das positive Auftreten in Vorstellungsgesprächen. Einmal jährlich erhalten die Schüler Unterstützung von der Agentur für Arbeit. Ab dem 9. Schulbesuchsjahr absolvieren sie außerdem jeweils vor den Herbst- und Osterferien dreiwöchige Praktika und erhalten zumeist wirklich gute Beurteilungen.
Auch Ausflüge, wie bspw. ins ELDE (Gestapo) Haus nach Köln, verbunden mit Dom-Aufstieg und Weihnachtsmarkt können man mit der Klasse 8-10 ganz fantastisch und ohne Zwischenfälle unternommen werden, so dass wir uns jetzt schon auf die Abschlussfahrt freuen.


Klassenfahrt „All inclusive“ – Gelsenkirchener Jugendliche zu Gast in Dresden

Mitte April 2018 fand der erste Schüler*innen-Austausch im Netzwerk von Lernort Stadion e.V. statt: Jugendliche aus Gelsenkirchen fuhren nach Dresden und trafen im dortigen Lernzentrum Denk-Anstoß auf Dresdner Jugendliche. 
Gemeinsam verbrachten die Jugendlichen drei Tage an denen vormittags ein Sozialkompetenz-Training im Lernzentrum unter Anleitung der qualifizierten „Teamer“ aus Gelsenkirchen und Dresden stattfand. 
Die zweite Hälfte des Tages war mit einem kulturellem Programm gefüllt.

Voller Vorfreude und Aufgeregtheit machte sich die Gruppe aus Gelsenkirchen am Montagmorgen auf die 550 Km weite Reise an die Elbe. Am ersten Abend wurden an Board des Jugendherbergsschiffs die Kajüten bezogen und der Sonnenuntergang an der Elbe genossen.
Am Dienstagmorgen ging es dann ins DDV Stadion der SG Dynamo Dresden, wo bereits das Team des Lernzentrums „Denk-Anstoß“ und die Dresdner Schüler*innen auf die Gruppe warteten. Nach ersten Kennenlernübungen brach das Eis sehr schnell. Als Highlight stand ein Hochseilgarten als gruppendynamische Übung auf dem Programm. Hier wurde in gemischten Teams der Wald erklommen. Viele der Schüler*innen und Schüler gingen hier gemeinsam an ihre Grenzen und dieses Erlebnis schweißte die Gruppe zusammen. Abends wurde wieder der Sonnenuntergang an der Elbe genossen und das Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen geschaut.
Mit Muskelkater vom Vortag macheten sich die Gelsenkirchner*innen am Mittwoch wieder auf den Weg ins Lernzentrum Denk-Antoß, wo der Vormittag ganz im Zeichen der Anti-Diskriminierung stand. Die Schüler*innen wurden zum Thema Anti-Rassismus und Homophobie geschult. Bei fast 30°C ging es dann nachmittags in die geschichtsträchtige Altstadt von Dresden, welche gemeinsam mit einem Tour-Guide erkundet wurde. 
Ob Semperoper, Frauenkirche oder Dresdener Zwinger, die Gebäude begeisterten beide Schulklassen. Abends wurde dann das zweite Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt geschaut. 
Am letzten Tag ging es erneut ins Lernzentrum Denk-Anstoß. Die Polizei Sachsen schulte die Jugendlichen zum Thema „Cyber Mobbing“ coachten. Gerade der Umgang mit der Polizei in einem unbeschwerten Kontext und Umfeld wurde mehr als positiv aufgenommen und hat Vorurteile und Barrieren auf beiden Seiten abgebaut. Anschließend stand ein absolutes Highlight auf dem Programm: Eine Führung durch das DDV Stadion der SG Dynamo Dresden. Im Berühmten „K-Block“ erfuhren die Schüler*innen alle Hintergrundinformationen zum Stadion, zum Verein und zu den Fans. Zum Abschluss standen dann noch eine Speedboadfahrt in der Sächsischen Schweiz und ein Kirmes-Besuch auf dem Programm.

Die Klassenfahrt war ein voller Erfolg, für beide Vereine bzw.Gruppen.