warning icon

Aggressions-Abbau-Training

Kräfte messen – aber fair
 



Beim Aggressionsabbautraining (AAT) geht es primär darum, dass Kinder und Jugendliche ihre überschüssige Energie positiv loswerden. Dies geschieht in Form von verschiedenen Kampfspielen, Kick-and Punch-Übungen, Fitnessübungen mit und ohne Geräte, Ringen-und Raufen auf Weichbodenmatten, Elementen aus dem Turnen und diversen andere Übungen und unterschiedlichen Methoden.
Dabei verbessern die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre konditionellen Voraussetzungen wie Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, sondern lernen ihre eigenen Kräfte bewusst wahrzunehmen und mit diesen kontrolliert umzugehen. Unser Motto heißt „Wir messen unsere Kräfte fair“. Dies ist ein zentraler Lerninhalt.
Ganz wichtig für die Kinder und Jugendlichen ist hierbei das Erlernen, Verinnerlichen und Einhalten von festen Regeln, welche sie in jeder Stunde handlungsaktiv umsetzen. Somit lernen unsere Schülerinnen und Schüler Eigenverantwortung zu übernehmen sowie achtsam und respektvoll mit sich und anderen umzugehen. In verschiedenen Kampfspielen und Übungen erfahren sie aber auch sportiv Nähe und Distanz. Durch die sportliche Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler untereinander in den einzelnen Kampfspielen und beim Ringen und Raufen wird intensiv deren Eigen- und Fremdwahrnehmung gefördert – eine wichtige Voraussetzung für das soziale und emotionale Erleben und Handeln.
Das AAT dient auch der Gewaltprävention, da die Kinder und Jugendlichen sich nicht nur auspowern, sondern lernen, gewaltfrei zu kommunizieren sowie mit Sieg und Niederlagen angemessen umzugehen. „Wir kämpfen miteinander und nicht gegeneinander“ lautet deshalb eine unserer festen Regeln.
Eine klare Struktur, ein abwechslungsreiches Programm, feste Regeln sowie eine überschaubare Größe der Teilnehmenden unterstützen dieses Angebot.