warning icon

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

„Wir erheben unsere Hände gegen Rassismus und leben die Vielfalt!“ so lautete das Motto zur Titelverleihung von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage an der Schule an der Bergmannsglückstraße.
Über die Bedeutung von Rassismus machten sich die Lernenden am Projekttag und auch in verschiedenen Projektwochen in den vergangenen Schuljahren sowie im Unterricht Gedanken. Sie setzten sich mit der Geschichte sowie der aktuellen Entwicklung in unserer Gesellschaft auseinander. Angeregt wurde die Aufnahme ins bundesweite Netzwerk der Courage-Schulen von der Schülervertretung. Dabei setzen die Kinder und Jugendlichen ein starkes Zeichen, denn sie signalisieren, dass sie aktiv sein wollen, weil es sie stört, wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder aufgrund ihrer Religion beschimpft, gemobbt oder gar körperlich bedroht werden. Den Lernenden ist es nicht nur wichtig, sich mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen, sondern auch damit, wie Vielfalt in der Schule und Gesellschaft gefördert und gelebt werden kann. In einem von den Kindern und Jugendlichen selbst eingesprochenen Podcast erklärten sie, was sie unter Vielfalt verstehen.
Als Pate der Schule engagiert sich der FC Schalke 04. Olaf Thon als Repräsentant des Vereins machte in seinem Grußwort deutlich, dass es auch auf dem Fußballplatz bei all seinen Spielen darauf ankam, als Team zusammenzuspielen und jeden mit seiner Stärke einzubinden.
Die Schule an der Bergmannsglückstraße ist nun eine von über 3.600 Schulen, die sich in Deutschland gegen Diskriminierung, Mobbing und Gewalt einsetzt. Doch mit dem Titel und den beiden Schildern, die nun am Schulgebäude hängen, darf die Auseinandersetzung mit dem Thema nicht enden, erklärt Regionalkoordinatorin Birgit Klein, die den beiden Schülervertretern die Urkunden überreichte. Zwei Urkunden – jeweils eine für die beiden Schulstandorte in Gelsenkirchen und Bottrop.
Im Rahmen des Projekttages wurde von einzelnen Klassen ein internationales Fingerfood-Buffet hergestellt, das die Titelverleihung abrundete. Zudem wurden die anwesenden Gäste von einem Klassensprecher dazu aufgefordert, auf der Bank mit ihrem Handabdruck die Hand gegen Rassismus zu erheben und damit ein Zeichen zu setzen.

Abstimmung

Die Schülervertretung bittet um Teilnahme an der Abstimmung. Alle näheren Informationen können hier heruntergeladen werden.